Alle Beiträge von Fabian Künzler

Eigene Übungen

Neu kannst du eigene Übungen erstellen. Dazu musst du dich zuerst anmelden („registrieren“).

Wenn du angemeldet bist, kannst du im Bereich «Meine Übungen» eigene Buchhaltungsübungen erstellen.

Du kannst diese freigeben, damit deine Freunde, Lernenden oder wer auch immer deine Übungen lösen können.

Damit deine Übungen besser gefunden werden, kannst du diese klassifizieren.

Neu gibt es auch eine Suche, um die Übungen wieder zu finden. Wäre ja auch zu schade, wenn deine Übungen von niemanden gefunden und gelöst würden  😉

 

 

 

Mobile First

 

Ab jetzt ist die ganze Seite für mobile Geräte optimiert. D.h. neu sind auch ..

auf dem Mobile gut bedienbar.

Teste auf bookyto.net!

 

Die Testphase wird voraussichtlich ungefähr vier Wochen dauern. Nach der Testphase wird die neue Seite unter www.bookyto.ch zur Verfügung stehen.

 

Wichtig:  Danach wird der Bereich „Buchhaltungsprogramm“ nicht mehr zur Verfügung stehen!

 

Auf Euer Feedback sind wir gespannt wie ein Pfeilbogen 😉

 

 

Buchhaltung neu auch „Mobile“ gratis üben und lernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mobile: bookyto neu optimiert für dein Smartphone

 

Der Buchungstrainer ist neu optimiert für dein Smartphone (Beta-Version).

Check it t out auf bookyto.net!

Setze auf deinem Smartphone am besten gleich ein Lesezeichen (Favoriten / Bookmark).

 

Alte Lehrabschlussprüfungen / QV

Neu kannst du Geschäftsfälle aus alten LAP-Serien üben. Wähle dazu ein Thema unter Prüfungsvorbereitung.

 

Neuer Kontenrahmen

Inhaltlich wurden die Geschäftsfälle mächtig überarbeitet: Die Konten der Geschäftsfälle entsprechen dem  neuen Kontenrahmen.

 

Achtung: Internet Explorer User

bookyto.net funktioniert erst ab Internet Explorer 9 und allen standardkompatiblen Webbrowsern (Firefox, Chrome, Safari, ..).

 

Und so sieht der neue Buchungstrainer auf deinem Mobile aus

Buchhaltung mit dem Smartphone trainieren

 

Dein Feedback zählt: Sag uns deine Meinung!

 

Feedback: Einfach nur WELTKLASSE!

Heute haben wir zwei Feedbacks von bookyto Usern erhalten. Das freut uns doch unglaublich – v.a., wenn die Feedbacks so konstruktiv und positiv sind.

Cedric hat uns diese Nachricht geschickt:

Einfach nur WELTKLASSE! Benötige ich mehr als die Lernbücher.. Kann euch wirklich nur lobe;)

@Cedric: Vielen Dank!

Und Dylan hat uns etwa zwei Stunden später dies mitgeteilt:

Bookyto ist eine super Lernseite. Wenn es bookyto auch als App im Appstore für Smartphones gäben würde, könnte man auch unterwegs Rechnungswesen lernen. Sonst ist alles tiptop! 🙂

@Dylan: ja, wir hätten auch gerne eine App. Nein, wir hätten am liebsten 5 Apps: eine für IOS (IPhones),  eine für Android, eine für Windows Phone, eine für BlackBerries und und und. Aus Zeitgründen müssen wir uns aber auf die Website fokussieren. Denn bookyto ist ein Freizeit-Projekt, dass uns zwar viel Freude bereitet, aber auch sehr viel Zeit raubt. Du hast aber natürlich schon recht, mobil ist die Zukunft. Deshalb – soviel darf ich jetzt schon verraten – arbeiten wir an einer Überarbeitung von bookyto, welche die Benutzung mit Smartphones und Tablets deutlich verbessern wird.

 

Neuer Kontenrahmen

Das neue Rechnungslegungsrecht (nRLR), welches 2011 verabschiedet und auf 2013  in Kraft gesetzt wurde, führt zu Anpassungen des Schweizer Kontenrahmens KMU.

Bookyto als Buchhaltungs-Lernplattform ist von dieser Gesetzesänderung auch betroffen. Bookyto setzt auf den Schulkontonrahmen von buchen.ch. Der Kontenrahmen von buchen.ch wurde bereits dem neuen Rechnungslegungsrecht angepasst. In den nächsten Monaten werden wir auf bookyto die Konten ebenfalls anpassen.

Wusstest du zum Beispiel, dass der neue Kontenrahmen das Konto „1010 Post“ nicht mehr enthält? Was hat sich sonst noch geändert?

NB: VEB (Schweizer Verband für Rechnungslegung, Controlling und Rechnungswesen)  bietet ebenfalls einen Schulkontenrahmen an. Dieser unterscheidet sich aber nur geringfügig vom Kontentrahmen von buchen.ch.

Wettbewerb: Gewinne eines von 10 Samsung Galaxy SIII – oder gar deinen eigenen Song

Ja, du solltest eigentlich Rechnungswesen lernen. Aber zwischendurch braucht man ja auch mal ein bisschen kreative Ablenkung ;-). Und genau das bietet die neue App der Swisscom. Mit der xtra infinity App kannst du mit coolen Sounds eigene Tracks erstellen. Und  mit etwas Glück Ruhm und Ehre, oder auch eins von 10 Samsung Galaxy SIII gewinnen.

Mit deinem Track kannst du nur gewinnen.

So funktioniert der Wettbewerb

Wenn du deinen Beat direkt aus der App per Email an den Künstler deiner Wahl schickst, also an Liricas Analas (infinity@liricas.ch) oder DJ Cruz (infinity@djcruz.com), kannst du eins von 10 Samsung Galaxy SIII gewinnen. Falls dein eingereichter Track im nachfolgenden DJ-Battle gewinnt, wird dieser Song sogar produziert!

In diesem Video wird nochmals alles erklärt. Jetzt hier die App runterladen und am Wettbewerb mitmachen. Viel Glück!

Liricas Analas oder DJ Cruz produzieren mit dir deinen eigenen Song! Make your own beat – und gewinne!

Neue Übung zu indirekte Abschreibung (linear und degressiv)

Im Buchhaltungsprogramm ist inzwischen die erste Übung zum Schwerpunkt „indirekte Abschreibung“ online.

Somit kannst du das nicht ganz einfache Thema indirekte Abschreibungen (hier gehts zur Theorie zum Thema „Abschreibungen“) neben dem Buchungstrainer auch interaktiv mit dem neuen T-Konten-Buchhaltungsprogramm üben – wie immer kostenlos. Die Übung besteht aus 5 Geschäftsfällen, die es zu verbuchen gilt.

So macht Buchhaltung doch gleich doppelt Spass!

Kreditoren sind keine Kunden

Will man bei der Buchhaltung nicht wie ein Esel am Berge anstehen, dann helfen Eselsbrücken. Viele Buchhaltungs-EinsteigerInnen bekunden Mühe mit der Unterscheidung zwischen „Kreditoren“ und „Debitoren“. Dabei ist es so einfach: Kreditoren sind keine Kunden! Vielmehr sind Kunden sogenannte Debitoren.

Wenn du mehr zum Thema „Kreditverkehr“ wissen willst, surfst du am besten zu http://www.bookyto.ch/themen/kreditverkehr-einkauf-und-verkauf-auf-rechnung. Und wenn du die Geschäftsfälle zum Thema „Kreditverkehr“ mit dem Buchungstrainer geübt hast, dann sollte das mit der Unterscheidung von „Kreditoren“ und „Debitoren“ klappen. Hier geht’s zum Buchungstrainer:

Kennst du eine andere Eselsbrücke, die das Erlernen des Rechnungswesens erleichtert?